Online-Kostenvoranschlag

Reglement

Unser Reglement muss als ergänzender Teil der Verträge für die Reservierung eines Stellplatzes/ einer Unterkunft betrachtet werden. In dem die Campinggäste gehen in unsere Struktur hinein, nehmen sie unser ganzes Reglement in stillschweigender Weise an.

"In einer Gemeinschaft sind Regeln notwendig, auch wenn sie für einige Leute zu streng oder sogar ungerecht erscheinen. Sie sind unentbehrlich für ein harmonisches Zusammenleben"

EINTRITT

Art. 1

a) Check-in und check-out sind ab 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr und ab 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr möglich.
b) Bei der Ankunft müssen alle Campinggäste die Personalausweise für der Eintragung abgeben und das Reglement lesen und annehmen. Die Rezeption sorgt für die Datenübertragung zur Polizei;
c) Die Campinggäste müssen die Genauigkeit der registrierten Daten überprüfen, eventuelle Ungenauigkeiten anzeigen, Ankunft oder Abreise der Personen ihrer Besatzung und die wahrscheinliche Dauer des Aufenthaltes mitteilen;
d) Die Campinggäste erhalten den Armband-Pass und die Kennkarte für das Auto, die nicht übertragbar sind. Sie sind verpflichtet den ARMBAND-PASS während des ganzen Aufenthalts gut sichtbar zu tragen, er muss beim Eingang und auf Anfrage der Angestellten gezeigt werden.
e) Im Fall einer Reservierung die Änderungen in der Liste der Personen müssen vor der Ankunft mitgeteilt werden.

Art. 2

Jedes Mal die Campinggäste gehen aus, müssen sie die Rezeption informieren, den Armband-Pass und die Kennkarte für das Auto zurückgeben und den Aufenthalt bis zum jenen Tag bezahlen. Wenn sie in den Campingplatz wieder hineingehen, müssen sie in die Rezeption zurückkommen um einen neuen Arm-band-Pass und eine neue Kennkarte zu bekommen.

Art. 3

Der Eintritt ist von der Genehmigung der Direktion abhängig, die das Recht hat unerwünschte oder überzählige Gäste zu entfernen, die die Regeln nicht respektieren.

Art. 4

Der Zugang mit Pkw oder anderem Verkehrsmittel ist erlaubt nur am Ankunftstag und Abreisetag, um zu laden und entladen.

Art. 5

a) Der Stellplatz oder die Unterkunft werden von der Direktion zugewiesen. Die Reservierung verleiht den Gästen das Recht die Art des Stellplatzes und der Unterkunft doch nicht die Nummer oder die Lage auszusuchen.
b) Es ist nicht erlaubt den Stellplatz auf eigene Faust zu wechseln;
c) Alle Ausrüstungen müssen innerhalb der Grenzen des Stellplatzes in geordneter Weise gestellt werden.

Art. 6

Die Pkw’s müssen in den dafür angewiesenen bewachten Parkplatz geparkt werden. Die Pkw’s ausserhalb der Stelle werden ohne Warnung vom Schleppdienst abgeschleppt und die Kosten müssen vom Besitzer des Pkw gezahlt werden.

Art. 7

Bei der Ankunft muss der Platzwart den Wohnwagen dem Eigentümer persönlich aushändigen uns bei der Abfahrt muss der Eigentümer ihn dem Platzwart zurückgeben.

Art. 8

Minderjährigen werden nur in Begleitung ihrer Eltern, ihrer volljährigen Verwandten oder der zuständigen Erwachsenen zugelassen.

Art. 9

a) am Anreisetag wird der Stellplatz ab 12.00 Uhr übergeben;
b) auf einem Stellplatz müssen mindestens 2 Personen sein; mit Ausnahme des Stellplatzes Super Gulliver, auf dem mindestens 4 Personen sein müssen;
c) auf einem Stellplatz dürfen maximal 6 Personen (Gäste enthalten) sein;
d) auch wenn der Stellplatz groß oder doppelt ist kann dort nur ein Wohnwagen/Wohnmobil/Zelt installiert werden; ein kleines Zelt für 2 Personen ist erlaubt wenn die Personen nicht mehr als 6 sind und wenn sie eine Familie (nur Eltern mit Kinder) sind;

Art. 10

Die Unterkunft steht am Anreisetag ab 16 Uhr und am Abreisetag bis 9.00 Uhr zur Verfügung.

Art. 11

a) Der Eintritt der Besucher muss vorher von der Direktion genehmigt werden; wenn erlaubt, müssen die Besucher Ihre Dokumente abgeben, den Tagespreis bezahlen und dieses Reglement respektieren; sonst werden sie vom Campingplatz entfernt;
b) Der Campinggast muss sich vergewissern ob seine Besucher die Genehmigung der Direktion haben; er ist verantwortlich für ihr Verhalten auf dem Campingplatz;
c) Der Campinggast, der mit Besucher ohne Genehmigung ertappt wird, wird aus dem Campingplatz ausgestoßen; die Direktion behält sich das Recht vor gerichtlich zu vorgehen (nach den Artikeln 614,624,633,637 des Strafgesetzbuches);
d) Die Besucher dürfen in die Struktur von 9.00 bis 14.00 und von 14.00 bis 20.00 hineingehen und dürfen bis 22.00 Uhr bleiben.

Art. 12

Unbefugten ist der Zutritt verboten.

BEZAHLUNG

Art. 13

a) Was die Stellplätze betrifft, die Aufenthaltsgebühren werden pro Tag berechnet und mindestens 2 Personen (Erwachsenen- Tarife) werden pro Tag berechnet.
b) Wenn der Wohnwagen/das Wohnmobil/das Zelt auf dem Stellplatz ohne Besatzung gelassen wird, muss man einen Preiszuschlag bezahlen, der 2 Erwachsenen-Tarifen entspricht.

Art. 14

a) Der erste Tag wird ab der Ankunftszeit bis 10.00 Uhr des darauffolgenden Tag berechnet;
b) innerhalb 10.00 Uhr soll der Stellplatz freigemacht werden und muss der Campingplatz verlassen werden, anderenfalls wird noch ein Tag dazu berechnet.

Art. 15

Wenn die Rechnung nicht beglichen wird, sowie im Art. 2756 des bürgerlichen Gesetzbuchs wird der Wohnwagen/ das Wohnmobil/ das Zelt auf dem Campingplatz bis dem kompletten Saldo festgehalten, einschließlich die zusätzlichen Gebühren für den Abstellplatz wegen der Festhaltung bezahlt werden.

Art. 16

a) Im Fall einer Reservierung muss der Betrag für den gesamten Aufenthalt bei der Ankunft bezahlt werden; die Direktion erstattet den Betrag im Fall einer vorzeitigen Abreise nicht zurück;
b) Bezahlte Stellplätze, Unterkünfte und Sonnenschirme sind nicht übertragbar;
c) Die Direktion behält sich das Recht vor, die im Voraus gelassenen Stellplätze, Unterkünfte und Sonnenschirme wieder zu besetzen;
d) der Betrag für den ganzen gebuchten Aufenthalt muss auch im Fall einer verspäteten Ankunft bezahlt werden;

Art. 17

a) Man darf während der angegebenen Öffnungszeiten der Rezeption begleichen, Dokumenten abholen, usw. Zahlungen mit Kreditkarte sind möglich, Barzahlungen über 3.000 Euro sind nicht erlaubt;
b) Bei der Abreise muss man den Armband-Pass und die Kennkarte für das Auto zurückgeben;

Art. 18

Der 5% Rabatt, den wir den Inhabern der vereinbarten Campingkarten geben, wird nur für die Stellplätze Bambi auf der westlichen Zone gewährt.

SCHÄDEN

Art. 19

Die Direktion übernimmt keine Verantwortung für Beschädigungen, die von anderen Gästen oder Naturkatastrophen verursacht werden, sowie für Verluste oder Diebstahl von Eigentümern und/oder Wertsachen der Campinggäste. Jeder Campinggast muss auf seine eigenen Sachen aufpassen.

SICHERHEIT

Art. 20

a) Um an den Sport-und Freizeittätigkeiten teil zu nehmen, die vom Team der Animation vorgeschlagen werden,oder die Sport-und Freizeiteinrichtungen des Campingplatzes zu benutzen muss man bei guter Gesundheit sein. Jedermann nimmt auf eigene Verantwortung teil;
b) Die Minderjährige nehmen unter der exklusiven Verantwortung ihrer Eltern oder erwachsenen Begleiter teil.

Art. 21

Die Kinder müssen bei Benutzung der Ausrüstung, des Spielplatzes und der Dienstleistungen immer begleitet werden. Sie müssen immer von den Eltern beobachtet werden, die direkt dafür verantwortlich sind, und dies betreffend, lehnt die Verwaltung jede Verantwortung ab.

Art. 22

a) innerhalb des Campingplatzes ist es verboten Fußball, Bowling, Volleyball, mit Trommelballspiel oder mit Gegenstände zu spielen, die Schäden verursachen können;
b) es ist verboten mit dem Fahrrad, mit dem Skateboard, mit den Rollschuhen oder mit dem Roller laufen;
c) solche Verbote sind für den Park der Träumen,vor der Rezeption, auch gültig;

Art. 23

Die Küchen müssen innerhalb des eigenen Stellplatzes, an der Straßenseite und nicht hinten, aus Sicherheitsgründen, aufgebaut werden. Die Veranda muss an der Straßenseite auch aufgebaut werden.

Art. 24

Die Gasflaschen, die den Gästen gehören, müssen laut CE-Norm sein und an der äuβeren Seite der Veranda gestellt werden.

Art. 25

Die Ausrüstungen der Gäste, wie z. B. elektrische Kabel und Stecker, müssen laut CE-Norm sein. Das elektrische Kabel soll mindestens 30 m lang sein.

Art. 26

Die Gäste müssen die Strasse frei lassen und das Durchgehen oder Durchfahren nicht versperren.

Art. 27

Das Grillen ist verboten sowohl auf dem Stellplatz als auch bei der Unterkunft:
a) auf den Stellplätzen – das Grillen ist nur auf den Bambi Grill Stellplätze erlaubt, die die nötige Ausstattung haben; sonst ist es auf den gemeinsamen Grillplätze erlaubt;
b) in Bezug auf die Unterkünfte – die Campinggäste, die eine Unterkunft haben, müssen die gemeinsame Grillplätze benutzen;

UMWELT

Art. 28

Es ist absolut verboten Pflanzen zu beschädigen, Schnüren, Schlingen oder andere Sachen an den Stämmen der Bäume zu befestigen, sowie auch Gruben um des Zelt zu graben, Flüssigkeiten auf den Boden zu gießen, Feuer im Freien zu machen.

Art. 29

a) Es ist nicht erlaubt Zeltplanen an den Bäumen zu befestigen und Metallgerüste über Caravan und Veranda zu bauen. Es ist verboten Gegenstände an den Pflanzen/Bäumen zu binden, Schnüren zur Mannes-Höhe zu spannen und alles zu stellen, das gefährlich sein kann und das freie Durchgehen behindern kann;
b) Es ist verboten Antennen an den Bäumen zu binden;

Art. 30

Die Gäste müssen Wäscheständer benutzen.

Art. 31

Papier, Plastik, Glas, Biomüll und Abfall müssen in die dafür bestimmte Behälter, in der Zone für die Mülltrennung, deponiert werden.

Art. 32

Die Sanitäranlagen müssen nach der Anweisungen benutzt werden:
a) Wäsche und Geschirr müssen in den angewiesenen Waschbecken gewaschen werden.
b) Die Körperpflege und die Pflege/Waschen der Kinder müssen in den angewiesenen Plätzen gemacht werden; solche Plätze werden von Anschlägen gezeigt;
c) Die Sanitäranlagen müssen in gesitteter Weise benutzt werden und in Ordnung gelassen werden;

Art. 33

Die Chemietoiletten müssen nur in dem dafür bestimmten Ausguss und während der angegebenen Zeiten entleert werden. Bitte, benutzen Sie Chemietoiletten-Reinigungsmitteln.

Art. 34

Während des Aufenthaltes muss der Gast den Stellplatz immer in Ordnung halten und zur Zeit der Abreise ihn sauber und leer lassen.
Fernseher, Kühlschränke, Netze, Schränke, Barbecue usw. , die nicht mehr benutzt werden, dürfen in keinem Fall auf den Stellplätzen oder in der Nähe der Behälter hinterlassen werden. Die Kunden sollen sich an die Müllordnung halten um Sperrmüll zu entsorgen.

Art. 35

Die Abwasserentsorgung auf dem Stellplatz muss mit den geeigneten Schläuchen und Röhren getan werden. Das Team des Campingplatzes darf jedes anderes System wegräumen.

RUHE

Art. 36

Die Audioapparate sollen immer leise gestellt werden. Während der Ruhezeit müssen sie völlig abgestellt werden. Gespräche und Dialogen unter den Campinggästen müssen auf leisem Ton auch gehalten werden.

Art. 37

Es ist verboten Versammlungen und Feiern auf freien Stellplätzen, auf jedem freien Platz und auf den Campingstrassen ohne abgestimmte Erlaubnis der Direktion, abzuhalten.

Art. 38

Die Büro- und Dienstzeiten sind in den Räumen angegeben.

Art. 39

a) von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und von 24.00 Uhr bis 7.00 Uhr sind die Gitter an den Eingängen geschlossen;
b) während dieser Zeiten ist es verboten Lärm zu machen, die die andere Campinggäste stören können;
c) es ist das Aufbauen und Abbrechen von Zelten auch verboten;
d) während dieser Zeiten ist es verboten Radio’s und ähnliche Geräte zu gebrauchen, Versammlungen und laute Treffen zu halten, den Spielplatz und die Wasserrutsche des Freibades zu benutzen;
e) es ist auch verboten Geschirr in den Sanitäranlagen zu spülen.

TIERE

Art. 40

a) In den Unterkünften sind die Haustiere nicht erlaubt. Auf den Stellplätzen sind sie im Juli und August nicht erlaubt. In den anderen Zeiten behält sich die Direktion das Recht vor, die Haustiere anzunehmen.
b) Der Besitzer des Haustieres ist verpflichtet, laut Gesetz, den Impfpass vorzulegen, das Tier an der Leine und mit dem Maulkorb zu halten.
c) Der Besitzer des Haustieres ist verpflichtet sich mit Säckchen auszurüsten und das Haustier aus dem Campingplatz zu führen damit es seine Notdurft verrichten kann; er ist verantwortlich für eventuelle Schäden, die vom Haustier verursacht werden;
d) Haustieren ist der Zutritt zum Strand untersagt;

Das Personal des Campingplatzes hat die Aufgabe dafür zu sorgen, dass das Reglement von allen Gästen eingehalten wird. Verstöße werden der Verwaltung angezeigt. Die Vertragsbrüchige werden entfernt sein.

Strandordnung